Bert Papenfuß
geboren 1956 in ReuterstadtStavenhagen, lebt in Berlin.
Zuletzt erschienen Berliner Zapfenstreich. Schnelle Eingreifgesänge (BasisDruck 1996), hetze. Gedichte (Gerhard Wolf Janus Press 1998), Haarbogensturz. Versuche über Staat und Welt (BasisDruck 2001) sowie in der Reihe telegraph surrogate Astrachan, ein Gespräch zusammen mit Alexander Krohn (Berlin 2003).
Preise: N.-C.-Kaser-Preis 1988, F.-C.-Weiskopf-Preis 1991, Erich-Fried-Preis 1998
.
Mitherausgeber der kulturpolitischen Zeitschrift GEGNER.