Logo

ist eine im Februar 2003 auf den Seiten des Kulturmagazins satt.org begonnene Anthologie zeitgenössischer Poesie. Ursprünglich temporärer Entwurf, ist das Lyrik.Log mittlerweile zu einer kleinen Bibliothek nicht nur der deutschsprachigen Lyrik geworden. Australische, polnische, litauische, dänische, russische, englische und amerikanische Stimmen haben sich bisher dort eingetragen ::  Inzwischen sind Poesien von mehr als achtzig Autoren nachzulesen.
Informationen
taz ::  Ob das ungemütliche Wetter im Spätseptember, ein Zoobesuch oder
die Wismarer Bucht, auf dieser Seite findet man wirklich alles und dazu auch noch schön  
verpackt. In Gedichtform nämlich.      
Tagesspiegel ::  Das Präsentierteller-Format ist klug gewählt.

AutorInnen der Fete de la Poesie, die im Herbst 2004 in Berlin stattfand ::